Aktuelles & Aus der Praxis

#machenistwiewollennurbesser

Mitte Mai beschäftigte sich grund:gesund mit dem Thema Stressmanagement bei einem Energieunternehmen.

Im Rahmen einer Mitarbeiterbefragung, wurde festgestellt, dass die  Mitarbeiter den Bedarf haben, Unterstützung im Bereich Stressmanagement zu bekommen. Das Kaluza-Modell eignet sich hierfür besonders, da ein Stufenplan zur Maßnahmenumsetzung erstellt werden kann. Das Kaluza-Modell ist dreistufig und besteht aus der Analyse der äußeren Stressoren, der persönlichen und stressentstehenden Denkweise und der Entwicklung von Strategien für eine nachhaltige Stressbewältigung.

In der zweiten Jahreshälfte erhalten die Mitarbeiter Impulsvorträge zu diesem Modell und bekommen die Möglichkeit sich in 10-12 wöchigen Stressmanagementtrainings einzuschreiben. Hierfür werden Trainer mit Kaluza-Ausbildung herangezogen.

Dies ist ein erfolgreiches Ergebnis und ein schönes Ende einer dreijährigen Zusammenarbeit innerhalb eines BGM-Prozesses. Neben Strukturen, die geschaffen wurden, Themen, die kommuniziert wurden, Mitarbeiterbefragungen, die durchgeführt wurden und letztendlich ein Maßnahmen-Roll out, welches platziert wurde, war dies ein erfolgreiches Projekt für grund:gesund.